· 

Verschiedene Brusttypen im Überblick

Brüste unterscheiden sich nicht nur im Volumen, sondern z.B. auch in der Breite der Brustbasis und der Projektion nach Vorne. Wir sind alle verschieden und das ist wundervoll! In diesem Blogartikel möchte ich mal genauer auf verschiedene Merkmale eines Busens eingehen. Denn wenn du die Merkmale deiner Brust besser kennenlernst, wird es dir auch leichter fallen ein für dich passendes BH Schnittmuster zu finden oder Schnittanpassungen vorzunehmen.

Die Breite der Brustbasis

Die Brustbasis stellt den Ansatz deiner Brust dar. An dem Brustansatz verläuft idealerweise auch der BH-Bügel. Die Breite des Brustansatzes ist unabhängig von deinem Unterbrustumfang. Es gibt Menschen mit kleinem Unterbrustumfang, aber breiter Brustbasis und umgekehrt.

 

Ich unterscheide hier grob zwischen einer schmalen, durchschnittlichen und breiten Brustbasis. Du kannst mal verschiedene Bügelformen an deinen Körper halten und dadurch herausfinden, wie breit dein Brustansatz ist. Es gibt nämlich nicht nur kurze und lange Bügel oder spezielle Formen für z.B. Plunge und Balconnet BHs, sondern sie unterscheiden sich auch in der Breite. Im englischen stellen "vertical wires" schmale Bügel dar, "regular wires" durchschnittlich runde Bügel dar und "wide (flat) wires" breite Bügel dar, die oft auch etwas abgeflacht sind am tiefsten Punkt des Bügels.

 

Flexible Bügel haben den Vorteil, dass sie recht biegsam sind und sich leichter der eigenen Brustform anpassen. Diese sind allerdings auch nicht so stabil.

 

Außerdem kannst du auch mal einen Blick darauf werfen, wie weit entfernt voneinander deine Brüste auf dem Brustkorb platziert sind. Ist zwischen deinen Brüsten viel Platz, ein bisschen Platz oder berühren sie sich?

Die Projektion der Brust nach Vorne

Die Projektion der Brust zeigt an, wie weit die Brüste von der Brustbasis aus nach vorne bzw. außen stehen. Umgangssprachlich beschreibt die Projektion die Größe der Brust. Der Buchstabe der BH Körbchen-Größe basiert auf der Projektion der Brust nach vorne.

 

Die Brust kann

  • flach sein (im englischen "shallow") und somit nur wenig nach vorne stehen.
  • etwas mehr nach vorne stehen und "durchschnittlich groß" sein.
  • sehr weit nach vorne stehen (im englischen "projected shape")

Außerdem kann die Brust sich selbst stützend oder hängend sein. In den meisten Fällen benötigen flache Brüste kaum support und je mehr Projektion die Brust hat, desto mehr neigt sie dazu zu hängen und support zu benötigen. Es gibt aber natürlich auch kleine hängende und große sich selbst stützende Brüste!

 

Eine spezielle Brustform ist die "Omega" Form. Dabei ist der Brustansatz im Verhältnis zum Brustvolumen sehr klein und die Brust steht weit nach vorne bzw. hängt. Das BH Körbchen benötigt also viel Platz für das Brustvolumen, aber der Bügel hat eine schmale oder spezielle Omega Form.

Das Volumen der Brust

Es ist nicht nur wichtig, dass das Volumen eines BH-Körbchens dem Volumen der Brust entspricht sondern auch, dass die Cupform zur Verteilung des Brustvolumens passt.

Das Brustvolumen kann nämlich von Person zu Person unterschiedlich verteilt sein. Man betrachtet dabei die Veteilung von oben und unten sowie von innen und außen. Dazu kann man sich nach vorne beugend vor einen Spiegel stellen und die Brüste betrachten. Es hilft oft die Brüste mit beiden Händen etwas anzuheben, um einen BH zu simulieren.

 

Verteilung oben und unten:

  • Ist das Brustvolumen hauptsächlich unten verteilt, spricht man von einer abfallenden Brust oder im englischen auch "bottom heavy" oder "full on bottom". Oben ist die Brust "leer".
  • Eine Brust mit gleichmäßig verteiltem Brustvolumen kann man als runde Brust bezeichnen. Die meisten Unterwäsche Label gehen von dieser Verteilung des Brustvolumens aus.
  • Ist die Brust nicht nur unten voll, sondern auch im oberen Bereich gewölbt, spricht man von einer vollen Brust (im englischen "full on top").

Verteilung innen und außen:

  • Wenn sich die Brüste in der vorderen Mitte berühren ist das ein Zeichen dafür, dass das Brustvolumen hauptsächlich innen verteilt ist.
  • Das Brustvolumen kann auch mittig um den Brutpunkt verteilt sein, sodass die Brüste gleichmäßig rund aussehen.
  • Wenn die Brüste nach außen zeigen (im Englischen auch als "East-West" bezeichnet) ist das ein Zeichen dafür, dass das Brustvolumen hauptsächlich außen verteilt ist.

Kombination von Brustbasis, -Volumen & Projektion

Zusammengefasst gibt es nun also verschiedene Kombinationsmöglichkeiten untereinander und viele verschieden aussehende Brüste mit unterschiedlichen Bedürfnissen. Und wie du vielleicht gemerkt hast, spiegelt die beliebte, einheitlich rund geformte Brust nur einen winzigen Bruchteil aller Brüste wieder. Ironischerweise wird aber genau diese einzelne Brustform von den meisten (nicht allen!) Unternehmen als gängige Vorlage für Kauf-BHs genutzt.

 

Das ist der Grund warum ich dafür brenne dir das BH nähen näher zu bringen. Dadurch kannst du dir einen BH nähen der zu DIR und deinen Bedürfnissen passt und dadurch wiederum einen BH erhalten, der nicht nur schön, sondern auch bequem ist.

 

In meinem Blogartikel "Finde das passende BH-Schnittmuster für dich!" gehe ich näher darauf ein, welche BH Schnittmuster und Design Details mit welchen Brusteigenschaften harmonieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Muriel.Nahtzugabe5cm (Montag, 12 April 2021 12:31)

    Hallo Sarah,
    vielen Dank für den ausführlichen und informativen Blogpost zu diesem wichtigen BH Thema. Ich habe dazu bisher nur englischsprachige Artikel gefunden. Freue mich, dass ich jetzt, wenn ich nach dem Thema gefragt werden, auf deinen deutschsprachigen Blogpost verweisen kann.
    Lieber Gruß,
    Muriel

  • #2

    Sarah von BRA & BEE (Montag, 12 April 2021 14:38)

    Liebe Muriel,
    Dankeschön, das würde mich sehr freuen! :)
    Liebe Grüße, Sarah