· 

Die wichtigsten Nähmaschinen Stiche für Unterwäsche

Fürs Nähen von Dessous brauchst du keine Spezialmaschinen und auch keine besonderen Zierstiche. Ich zeige dir in diesem Blogartikel, welche Sticharten du zum Unterwäsche nähen brauchst und stelle dir die jeweiligen Einsatzgebiete am Dessous vor.

 

Außerdem habe ich eine Vorlage erstellt, mit der du alle Nahttypen fürs Unterwäsche Nähen im Überblick behalten kannst.

Stichtypen Guide

Template zum Ausdrucken

Damit du auch offline alle Stiche im Überblick behalten kannst, habe ich einen Stichtypen Guide für dich erstellt.

 

Hier geht's zur Vorlage

 

Nachdem du die PDF-Datei ausgedruckt hast, kannst du dir für alle Stichtypen verschiedene Einstellungen eintragen. Dazu schreibst du am Zeilenanfang wofür du den Stich brauchst. z.B. zum Annähen von 7mm breitem Gummiband. Hinter den Buchstaben B und L kannst du dann die Breite und Länge des Stichs notieren.

 

 

Aber jetzt geht's erst mal weiter mit den einzelnen Nähstichen und deren Einsatzgebieten:

Geradstich / Steppstich

Beschreibung: Der Geradstich ist der Klassiker unter den Stichtypen und wird auch als Steppstich bezeichnet.
Der Geradstich ist nicht elastisch. 

 

Einsatzbereich Dessous: Cup-Teilungsnähte und deren Absteppungen, Annähen von Bügelband, Seitennähte, Annähen von Verschlüssen, Cupansatznaht, Zwickelnaht, Kräuselfalten, Heftstich, ...

Einfach Zick-Zack-Stich

Beschreibung: Der Einfach-Zick-Zack-Stich ist leicht dehnbar und kommt somit bei elastischen Materialien zum Einsatz. Außerdem eignet er sich zum Versäubern offener Kanten. Die Größe des Zick-Zack-Stichs muss in Kombination mit dem Gummiband getestet werden, damit die Naht bei Dehnung nicht reißt.

 

Einsatzbereich Dessous: Annähen von Gummiband, Zusammennähen von Laminat für BH-Schalen, Annähen von Verschlüssen,  ...

3-fach  Zick-Zack-Stich

Beschreibung: Der 3-fach Zick-Zack-Stich wird auch 3-Step- oder elastischer Zick-Zack-Stich genannt. Er ist dehnbar und kommt somit bei elastischen Materialien zum Einsatz. Die Größe des Zick-Zack-Stichs muss in Kombination mit dem Gummiband getestet werden, damit die Naht bei Dehnung nicht reißt.

 

Einsatzbereich Dessous: Gummiband fest nähen im zweiten Schritt, Zusammennähen von Laminat für BH-Schalen, Nahtzugaben flach nähen, Aufnähen von Spitze und Spitzenband, ...

Dreifach Geradstich

Beschreibung: Der dreifach Geradstich ist ein leicht elastischer Geradstich. Dieser ist zum Nähen von Unterwäsche nicht zwingend nötig, aber wird gelegentlich als Alternative zum Geradstich oder Zick-Zack-Stich genutzt.

 

Einsatzbereich Dessous: Annähen von Trägerband ans Rückenteil, ...

Riegelstich

Beschreibung: Der Riegelstich ist ein sehr kleiner, fester Einfach-Zick-Zack-Stich.

 

Einsatzbereich Dessous: Träger an Cup nähen, Schieber und Ringe an Träger nähen, Annähen von Schleifen etc., Seitennähte fest riegeln, ...

Overlockstich & Rollsaum mit der Overlock

Beschreibung: Eine Overlock Nähmaschine ist nicht zwingend nötig zum Dessous Nähen, aber hier und da ein "nice to have", da die Stiche besonders elastisch sind und offene Kanten besser versäubert werden als mit einem Zick-Zack-Stich. Mit dem Rollsaumfuß lassen sich auch bei feiner Spitze schnell saubere Saumabschlüsse erzielen.  

 

Overlockstich Einsatzbereich Dessous: Seitennähte, offener Zwickel, Annähen von Gummiband, Versäuberung von offenen Kanten, ...

Rollsaum Einsatzbereich Dessous: Säumen bei Röcken, Hemdchen, Negligées, ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0