· 

Warum ein A-Cup manchmal größer ist als ein D-Cup

Die BH-Größe wird immer als Ganzes betrachtet. Eine Größe, die sich aus dem Unterbrustumfang und dem Cupvolumen zusammensetzt. Dass ein sogenannter D-Cup groß und ein A-Cup klein ist, ist ein Irrtum! Erfahre in diesem Blogartikel, wie deine wahre BH-Größe ist und wie du dich richtig vermisst um diese zu finden. 

BH Größe richtig berechnen

Zur Bestimmung der BH-Größe wird der Unterbrustumfang und Brustumfang gemessen. Aus der Höhe der Differenz beider Maße ergibt sich dann die Cup-Größe.

Beispiel 1: Eine Frau mit 90cm Unterbrustumfang und 102cm Brustumfang hat ein A-Körbchen (Differenz = 12cm) und trägt die Größe 90A.

 

Beispiel 2: Eine Frau mit 65cm Unterbrustumfang und 83cm Brustumfang hat ein D-Körbchen (Differenz = 18cm) und trägt die Größe 65D.

 

Welcher Buchstabe bei welcher Differenzhöhe gewählt wird, bestimmt jedes Wäsche-Unternehmen selber.

Der Zusammenhang zwischen Bustvolumen, Breite der Brustbasis, Cuptiefe und Buchstaben

Dadurch, dass die Differenz das entscheidende Kriterium zur Bestimmung der Cup-Größe ist, kann es vorkommen, dass eine Frau mit üppigem Brustvolumen trotzdem ein A-Körbchen trägt. Das Brustvolumen verteilt sich bei ihr nämlich mehr auf die Breite der Brustbasis, statt nach Vorne.

 

Die Tiefe des Körbchens ist je Cup-Buchstabe tatsächlich gleich (70B und 75B sind gleich tief) - siehe Skizze unten. Dabei spielt der Unterbrustumfang keine Rolle. Die Tiefe nimmt auch von BH-Größe zu BH-Größe zu (ein B-Cup ist tiefer als ein A-Cup) - siehe Skizze oben. Die Brust wirkt also von der Seite aus gesehen bei einer 70B und 75B gleich groß.

 

Durch den weiteren Unterbrustumfang, verteilt sich allerdings mehr Brustgewebe auf eine größere Fläche. Das Körbchen der 75B ist größer/breiter und die Frau, die 75B trägt hat größere Brüste, als die Frau, die 70B trägt. 

 

Das klingt vielleicht alles etwas verwirrend, deshalb habe ich hier eine Skizze für dich:

75C und 70D verpacken gleich viel Brust

Bei Kreuzgrößen wird es auch noch einmal klar, dass der Buchstabe keine Rolle spielt. Die gleichfarbig gekennzeichneten BH-Größen sind trotz unterschiedlicher Buchstaben für das gleiche Brustvolumen geeignet. Je nachdem wie die Weite des Unterbrustbands ausfällt, kann die jeweilige Nachbarsgröße als Alternative angesehen werden.

Noch ein Beispiel: Eine Frau trägt normalerweise 70D und empfindet das Unterbrustband bei einem neuen Modell als zu eng. Sie wählt stattdessen nun 75C (nicht 75D!). Ihre Brust ist durch den kleineren Buchstaben C nicht kleiner geworden. Sie wählt lediglich ein lockereres Unterbrustband mit dem Körbchen, in welches das gleiche Volumen passt.

 

Einen Ausführlichen Artikel zum Thema Kreuzgrößen habe ich hier verfasst.

Meine Mission

Und das nächste Mal, wenn du einen BH kaufst oder deinem Freund erzählen willst, wie groß deine Brüste sind, sagst du nicht mehr: "Ich hab ein A, B, C, D, E, ... Körbchen", sondern "Ich trage meistens 70G, 80C, 75E, 65B, ... (hier bitte deine passende BH-Größe wählen)" !

Kommentar schreiben

Kommentare: 0